Die Kampenwand,
ein beliebtes Ausflugsziel in Bayern

zurück zur Übersicht

Die Kampenwand ist das erste größere Bergmassiv der Alpen nach dem Chiemsee. Von hier hat man einen herrlichen Blick über den Chiemsee, mit den Inseln Herrenchiemsee und Frauenchiemsee, und in das flache Land bis Regensburg.
 
Wir fahren von Niederndorf / Sebi ein kurzes Stück die Bundesstraße 175 bergauf in Richtung Wildbichl, Sachrang bis nach Aschau. Nach ca. 15 min sind wir bereits in Aschau und stellen unser Auto auf dem Parkplatz der Kampenwandbahn ab. Wir sind überrascht, als wir die bereits ältere Bahn sehen, fahren aber dennoch sicher bergauf bis zur Bergstation an der Kampenwand.
 


 


Berggasthof
 

Berggasthof

Münchner Haus

 

Gipfelkreuz Hirschenstein
 

Hirschenstein (1480m)

Das Gipfelkreuz ist leicht zu erreichen.

 

Blick zum Chiemsee
 

Wer von der Kampenwandbahn kommt, hat hier den ersten freien Blick vom Chiemsee bis nach Regensburg.

Blick zum Chiemsee
 

Blick über den Chiemsee

 

Steinlingalm
Steinlingalm
 

Vom Hirschenstein wandern wir ein kurzes Stück Weg zur Steinlingalm.

Kampenwand
Kampenwand
 

Die Steinlingalm befindet sich direkt am Fuß der Kampenwand. Von hier aus "bezwingen" die meisten Wanderer die Kampenwand. Der Weg führt steil nach oben.

Schlechtenberg Alm
Schlechtenberg Alm
 

Von der Steinlingalm führt ein schöner breiter Sandweg über die Schlechtenberg Alm und die Gorialm wieder hinunter nach Aschau.

An der Gorialm
Gorialm                                                             

An der Gorialm hat man noch einmal eine herrliche Rundsicht.
An der Talstation der Kampenwandbahn ist das Reich der kleinen Wanderer aufgebaut. An der Talstation der Kampenwandbahn

zurück zur Übersicht

Seitenanfang