Wochenbrunner Alm und Gruttenhütte (2004)

zurück zur Übersicht

Ausgangspunkt: Ellmau, Parkplatz Wochenbrunner Alm
Schwierigkeitsgrad: mittel
Höhenunterschied: ca. 600 m
Wanderzeit: ca. 5 bis 6 Stunden

Tourenübersicht und Höhendiagramm hier


Am Parkplatz Wochenbrunner Alm gibt es reichlich Parkplätze. 

 

Die Wochenbrunner Alm mit Blick auf das 
Kitzbüheler Horn
 Der Weg ist sehr steinig und führt steil nach oben.
Wir haben das Waldstück durchquert. Vor uns liegt ein Geröllfeld. 
Wir folgen dem Weg. 
Ein herrlicher Blick. Links im Hintergrund sehen wir das Kitzbüheler Horn, rechts den Hahnekamm. Dazwischen unten im Tal liegt Kitzbühel. Im Hintergrund Bildmitte liegt Pass Thurn.
Oben, kurz vor der Felswand, sehen wir die Gruttenhütte
Nur noch ein kurzes Stück Weg. Unser Ziel ist schon deutlich zu sehen. Auf dem letzten Wegstück stoßen wir auf den Wilden Kaiser Steg.
Die Gruttenhütte (1620m Seehöhe) ist erreicht und  viele Wanderer haben bereits eine Rast eingelegt.

Ein herrlicher Blick auf Ellmau, Going, bis nach Kitzbühel mit dem Kitzbüheler Horn und dem Hahnekamm.
Tief unter uns sehen wir die Wochenbrunner Alm mit dem Gelände des Wildgeheges.
Es ist Mittagszeit. Die innere Uhr der Alpendohlen geht genau. Hier sind sie an den Menschen gewohnt und fressen (mit Vorsicht) aus der Hand.
Von der Gruttenhütte zurück zur Wochenbrunner Alm wandern wir ein Stück den Wilden Kaiser Steg entlang.
Hier ist der Weg gerade so breit, daß der Wirt der Gruttenhütte mit einem Geländeauto seine Versorgungsfahrten erledigen kann.
Hier am Wegrand merken wir wieder einmal, daß ein fremder Dialekt für uns schwer zu lesen ist. 

Beim Brotzeitstein
mußt eine Rast tun:
Niederhocken, schaun, 
wirst staunen.
Schnapsel trinken, Jausen essen,
Herrgott loben nicht vergessen!

Noch ein Blick zurück, bevor wir den Wilden Kaiser Steg wieder verlassen. 
Etwa 5 min. vor der Riedlhütte zweigt ein Weg in Richtung Wochenbrunner Alm ab.
Ein Waldweg führt bergab, und gibt unten an einer großen Lichtung den Blick zum Kitzbüheler Horn frei. Noch eine viertel Stunde und wir sind wieder an der Wochenbrunner Alm angekommen.
Wir sehen hinauf zur Gruttenhütte und zum Ellmauer Tor 
Das Wildgehege an der Wochenbrunner Alm
Wir schließen unsere Wanderung mit einer ausgiebigen Pause ab. 

zurück zur Übersicht

Seitenanfang