Aschinger Alm (1993, 1997, 2006, 2009, 2010)

zurück zur Übersicht

Die Aschinger Alm haben wir in den letzten Jahren mehrfach besucht. Die Touren dahin haben wir immer etwas anders gewählt. 
Weitere Touren zur Aschinger Alm

Sebi - Aschingeralm - Durchholzen - Fuchsanger - Sebi (1993)

Ausgangspunkt: Gasthof Sebi
Schwierigkeitsgrad: leicht
Höhenunterschied: ca. 550 m 
Wanderzeit: ca. 3 bis 4 Stunden 

Tourenübersicht und Höhendiagramm hier

Das war unsere 1. Tour. Es war Herbst und das Wetter hätte besser sein können.

Wir beginnen unsere Wanderung in Sebi, auf der Straße nach Walchsee. Etwa nach 200m an der Primauer Brücke zweigt rechts eine Fahrstraße ab. Diese folgen wir immer bergan bis zum Abzweig Buchberg/Gasthaus Lederer. 

Dort biegen wir  nach rechts ab und folgen der Ortsstraße nach Buchberg. nach ca. 500m zweigt die Straße nach Oberbuchberg ab. Hier haben wir einen herrlichen Blick in Richtung Niederndorf. In der Bildmitte sehen wir den Niederndorfer Hechenberg. Der kleine weiße Punkt darauf ist die Wallfahrtskapelle „ Maria Heimsuchung". Etwas links davon, hinten am Horizont, ist der Wendelstein zu sehen.

Blick in Richtung Niederndorf
Nach der Fotopause wandern wir weiter bergan bis sich die Straße wieder verzweigt. Es geht nach links und weiter bergauf. 

Der Berggasthof Kölnberg ist erreicht. Für eine Pause ist es uns noch zu früh. 

Berggasthof Kölnberg

Bildmitte dieAschinger Alm mit Zahmen Kaiser Es geht weiter und nach kurzer Zeit ist schon die Aschinger Alm zu sehen. Die Felsen des Zahmen Kaiser beeindrucken uns sehr.
Die Aschinger Alm ist erreicht.  Aschinger Alm
Blick zum Walchsee Von der Terrasse der Aschinger Alm hatten wir damals einen guten Blick durchs Fernglas zum Walchsee. 

Heute ist der Wald hoch gewachsen und man muß sich eine Baumlücke suchen, um den Walchsee zu sehen.

Von der Aschinger Alm zur Bergstation des Zahmen Kaiser Liftes führt ein breiter Forstweg. Der Weg läßt sich gut gehen und nach kurzer Zeit haben wir die Bergstation erreicht. Bergstation Zahmer Kaiser Lift
Der Walchsee Von der Bergstation kann man den Walchsee besonders gut sehen. Gleich hinter dem Walchsee ragt der Kranzinger Berg mit einer rötlichen Laubfärbung etwas hervor. Rechts daneben in der Bildmitte sind die ersten Häuser von Kössen zu sehen. 
Von der Bergstation führt ein breiter Almweg hinunter ins Tal. Wir folgen ihn bis zur Mittelstation des Zahmen-Kaiser-Liftes.

 

 

 

 

Bild: Blick zurück zur Bergstation und dem Zahmen Kaiser.

Blick zurück
Sommerrodelbahn Von der Mittelstation wandern wir entlang der Sommerrodelbahn ins Tal. 
Von der Talstation in Durchholzen wandern wir entlang der Bundesstraße 172 in Richtung Niederndorf.
(Der Verkehr war damals noch bedeutend weniger. Heute ist die Straße so stark befahren, daß wir hier keine Fußgänger mehr sein wollen.)

Etwa auf halber Strecke zwischen Durchholzen und Sebi treffen wir auf den Gasthof Fuchsanger. 

Hier im Gasthaus Fuchsanger lassen wir unsere Wanderung ausklingen Gasthaus Fuchsanger
Das letzte Wegstück lassen wir schnell hinter uns. Auch wenn das Wetter trüb war, es hat nicht geregnet und wir hatten einen schönen Tag.

Weitere Touren zur Aschinger Alm  

In Bearbeitung:
-
Sebi - Durchholzen - Aschinger Alm - Buchberg - Sebi  (1997, )
- Sebi - Aschinger Alm - Mittelstation - Durchholzen - Lederer - Sebi (2006+2010)
- Der ORF zur Sommertour 2009 in Durchholzen

Seitenanfang

zurück zur Urlaubsübersicht