Rundwanderung
Walchsee - Ottenalm - Kössen - Walchsee
(1995, 2010)

zurück zur Übersicht

Ausgangspunkt: Parkplatz am Walchsee
Schwierigkeitsgrad: leicht
Höhenunterschied: ca. 390 m
Wanderzeit: ca. 3 bis 4 Stunden

 Ausschnitt aus KOMPASS Wanderkarte Nr.09, Lizenznr. 43-0505-ILAB


Tourenübersicht und Höhendiagramm hier


Unsere Wanderung beginnt am Parkplatz Walchsee. Wir gehen in den Ort Walchsee hinein und biegen in der Mitte des Ortes nach rechts ab. Die Straße geht leicht bergauf und geht nach einem Stück in einen Fahrweg über.

Der Weg zur Ottenalm
 

Der Weg zur Ottenalm.

Im Hintergrund das Gebiet "Niederndorf und Berg"

Die Ottenalm
 

Nach etwa einer Stunde erreichen wir die Ottenalm. Hier legen wir die erste Rast ein. Die Ottenalm ist bewirtschaftet, die Auswahl an Speisen und Getränken ist gut. Wir haben noch ein gutes Stück Weg vor uns und begnügen uns mit einer Buttermilch.
Unser Weg führt noch ein kurzes Stück bergan. Am Abzweig Rudersburg haben wir den höchsten Punkt unserer Wanderung erreicht. Wir folgen dem Weg weiter. 
 

Blick auf Kössen und das Dürrenbachhorn
 

Vorbei an der Edernalm und der Welzenalm haben wir einen herrlichen Blick auf Kössen. Im Hintergrund das Gebiet um Reith im Winkel.

Am Horizont über Kössen ist das Dürrenbachhorn als höchster Berg zu erkennen. Hinter dem Dürrenbachhorn liegt die bekannte Winkelmoosalm.

In Kössen angekommen, führt unser Weg nach rechts. Entlang der Großache im Ortsteil Erlau laden Bänke zum verweilen ein. Von hier hat man einen guten Blick auf den Zahmen Kaiser und durch das Habersautal bis zum Wilden Kaiser.

Den Rückweg von Kössen nach Walchsee wandern wir abseits der Hauptstraße. Vorbei an der Kaiserwinkel-Golfanlage und weiter über die Höfe Grundharting, Riedl und Hallbruck sind wir bald am Parkplatz.

zurück zur Übersicht

Seitenanfang